Eine spannende Entdeckung in Kirchheim unter Teck

Eine spannende Entdeckung in Kirchheim unter Teck

962
0
TEILEN

Bei den Erschließungsarbeiten des ca. 15 ha großen Gewerbegebiets am „Hegelesberg“ haben die Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege eine jungsteinzeitliche Siedlung entdeckt.

Im 6. Jahrtausend vor Christus lebten auf dem „Hegelesberg“ vermutlich die ersten Kirchheimer. Dies belegen Funde, die seit dem Sommer diesen Jahres freigelegt wurden, wie zum Beispiel zerbrochene Vorrats- und Gebrauchskeramik, Werkzeuge aus Feuerstein, Klingen und Pfeilspitzen sowie Fragmente von Mahlsteinen für das Getreide.
Zur Dokumentation wird eine Fotodrohne (Quadrokopter) eingesetzt um alle Flächen aus der Luft aufzunehmen. Bei dem 15-minütigen Flug kann das Fluggerät zahlreiche hochauflösende Digitalfotos aufnehmen und diese, dank einer Live-Bildübertragung auf einen Monitor am Boden übertragen.
Die jungsteinzeitliche Siedlung von Kirchheim unter Teck gehört zu den ältesten Dorfanlagen in Südwestdeutschland, in denen bäuerliche Gemeinschaften lebten und arbeiteten.

(GB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT