Aus G8 wir nun G7

Aus G8 wir nun G7

614
0
TEILEN

Die G7 (Abkürzung für Gruppe der Sieben) ist ein informeller Zusammenschluss, der zu ihrem Gründungszeitpunkt bedeutendsten Industrienationen der westlichen Welt in Form regelmäßiger Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs.

Sie wurde 1975 etabliert und 1998 durch die Aufnahme Russlands zur G8 erweitert. Am 25. März 2014 schlossen die anderen Mitglieder Russland aufgrund der Annexion der Krim aus und kehrten zum Format der G7 zurück. Dieser Ausschluss wird nun weitergeführt.

Der 41. G7-Gipfel fand vom 7. bis 8. Juni 2015 im Schloss Elmau statt, einem Fünf-Sterne-Hotel oberhalb der Ortschaft Klais im Wettersteingebirge. Auch das Schloss Kranzbach wurde vor und während des Gipfels von der deutschen Bundesregierung genutzt. Da Deutschland nach dem G7-Gipfel 2014 in Brüssel die G7-Präsidentschaft bis Ende 2015 übernommen hat, wurde die Konferenz von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel geleitet. Das sechste Gipfeltreffen in Deutschland nach Bonn (1978, 1985), München (1992), Köln (1999) und Heiligendamm (2007) stand unter dem Motto „An morgen denken. Gemeinsam handeln.“

Vor und während des Gipfeltreffens gab es massive Sicherheitsvorkehrungen. Der Veranstaltungsort lag geographisch unzugänglich. Zudem kam es in der Vorbereitung der Proteste zu einer inneren Zersplitterung der Gipfelgegner. Die befürchteten gewalttätigen Proteste durch Globalisierungskritiker blieben aus.

Die Staats- und Regierungschefs erklären auf dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau 2015, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 im Vergleich zu 2010 um bis zu 70 Prozent reduzieren zu wollen. Zudem wollen sie die Sanktionen gegen Russland verschärfen, falls die Lage in der Ostukraine weiter eskaliert und bekräftigen auch, gemeinsam entschlossen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorzugehen.

Teilnehmer der G7 und Vertreter der Europäischen Union
Deutschland Deutschland Angela Merkel
Frankreich Frankreich François Hollande
Italien Italien Matteo Renzi
Japan Japan Shinzō Abe
Kanada Kanada Stephen Harper
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Barack Obama
Vereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich David Cameron
Europäische Union Europäische Union Donald Tusk
Jean-Claude Juncker

Quelle: Wikipedia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT