Minions

Minions

1436
0
TEILEN

Die gelben Kultwichte aus „Ich – Einfach unverbesserlich“ suchen einen Superschurken.

Minions sind kleine gelbe Wesen, die schon seit Urzeiten existieren. Vom gelben Einzeller entwickelten sie sich zu einer Lebensform mit nur einem Sinn: den schrecklichsten Schurken der Geschichte zu dienen. Nachdem sämtliche ihrer Meister, einschließlich T-Rex, Dschingis Khan, Dracula, einem Steinzeitführer, einem Ritter und Napoleon durch Missgeschicke ihrerseits zerstört wurden, entschieden sie sich von der Welt zu isolieren und begannen ein neues Leben in der Antarktis.[1] Sie lebten viele, viele Jahre in Depression, da ihnen ein Anführer fehlte.

Deswegen arbeitet Kevin 1968 einen Plan aus, wie ein neuer Meister zu finden sei. Ein rebellischer Teenage-Minions namens Stuart meldet sich freiwillig zur Unterstützung von Kevin, während Bob, der eigentlich noch ein Kind ist, Kevin folgt, obwohl dieser große Bedenken hegt. Nach einer längeren Reise gelangen die Minions nach New York, wo sie erfahren, dass eine Schurken Convention, bei der Superschurken nach neuen Helfern suchen, in Orlando (Florida) stattfinden soll. Sie schaffen es den weiten Weg nach Orlando zu bewältigen, indem sie sich als Tramper versuchen. Zufällig ist die Familie, die sie nach Orlando mitnimmt, ebenfalls kriminell und will auch die Schurken-Convention besuchen. Die Minions sind von vielen der Schurken sehr beeindruckt, denn unter ihnen sind z.B. ein Sumo Wrestler und ein Unterwasser-Schurke mit dem Namen Frankie Fisch Lippe. Am Ende entscheiden sie sich die Helfer von Scarlet Overkill, der ersten weiblichen Superschurkin der Welt zu werden. Hunderte von Zuschauern rasen auf die Bühne, um Scarlets Aufgabe zu bewältigen, doch sie werden von der Schurkin schnell eliminiert. Inmitten der Menge gewinnt Bob die Challenge, weil er seinen Teddybär Tim gegen Scarlet Overkills Rubin ausgetauscht hatte. Scarlet erklärt die Minion zu ihren neuen Helfern.

Sie nimmt die Minions mit zu ihrer Residenz in London, wo sie den Minions aufträgt die St. Edward’s Krone für sie zu stehlen. Mithilfe einer zweideutigen Gute-Nacht-Geschichte macht Scarlett den Minions klar, dass sie sie töten wird, wenn sie versagen. Mit Hilfe der Waffen von Erfinder Herb Overkill, Scarletts Mann, gelingt es den Minions erfolgreich in den Tower von London einzudringen. Die Krone jedoch ist schon an Queen Elizabeth die II. weitergereicht worden. Daher stehlen die Minions die Krone aus der Kutsche der Queen und werden daraufhin von der Polizei verfolgt. Beim sagenumwobenen Schwert im Stein fällt Bob zu Boden und zieht Excalibur einfach aus dem Stein heraus um sich selbst zu verteidigen. Die Königin ist nicht länger im Amt und Bob ist der gekrönte König von England.

Scarlet tritt den Minions gegenüber und bezeichnet sie als Verräter. König Bob muss womöglich zu Scarlets Gunsten abdanken. Wie auch immer – Scarlet verrät die Minions ebenfalls und sperrt sie in das Palast – Verließ, wo Herb Overkill sie foltern soll. Die verschiendenen Foltergeräte wirken jedoch wegen der ungünstigen Form und der Fähigkeiten der Minions nicht bei ihnen. Als Herb geht, um der Krönungsfeier seiner Frau beizuwohnen, brechen die Minions durch einen Abwasserkanal aus dem Verließ aus. Auf ihrem Weg stehlen sie einen Begräbniskranz und schreiben einen Entschuldigungsbrief für Scarlet Overkill darauf. In Westminster Abbey unterbrechen die Minions versehentlich die Krönungszeremonie von Scarlet Overkill, als sie einen Kronleuchter zerbrechen, der auf Scarlet Overkill fällt und zerbricht, noch bevor sie gekrönt werden kann. Scarlet schickt einige Mitglieder der Krönungsfeier, die wie sie ebenfalls Superschurken sind, los, um die Minions zu töten. Stuart und Bob werden gefangen genommen, während sich Kevin in einer Bar, in der Elizabeth mittlerweile eine neue Arbeit gefunden hat, verstecken kann. Als Kevin bemerkt, das Scarlet Stuart und Bob töten will, bricht er in das Labor von Herb Overkill ein, wo er eine Maschine auslöst, die ihn riesig macht und zerstört dadurch die Overkill-Residenz.

Zeitgleich entdeckte der Rest der Minions-Sippschaft ein paar Yetis in der Antarktis. Sie beginnen für den Yeti-Anführer zu arbeiten, doch dieser kommt wieder bei einem Missgeschick ums Leben. Daraufhin verfolgen die restlichen Yetis die Minions voller Zorn. Die Minions verlassen den Kontinent und gelangen (nach vielen Schwierigkeiten) in ein Flugzeug nach Britannien.

Kevin gelingt es seine Freunde vor der Exekution zu retten. Scarlet beschießt Kevin mit Raketen, doch jeder Schuss verfehlt ihn. Die Armee der Minions gelangt in London an und zieht durch die Straßen um Kevin zu sehen. Dadurch ist Scarlet von den Minions abgelenkt und Kevin gelingt es sie wegzuschubsen. Die Superschurkin entkommt mit Herb Overkill mithilfe ihrer Kleid-Rakete, aber der immer noch riesige Kevin hält sie fest, damit die Rakete explodiert. Kevin schrumpft auf Originalgröße zurück und landet sicher, da er seinen immer noch riesigen Overall als Fallschirm benutzen kann.

Elizabeth II. ist schließlich wieder die gekrönte Königin von England und präsentiert Kevin, Stuart und Bob mit ihrer Belohnung vor der Menge. Bob bekommt eine kleine Krone für Tim, Stuart soll eine elektrische Gitarre bekommen (bekommt aber stattdessen eine Schneekugel, da er die Gitarre auf der Bühne zerstört) und Kevin wird von der Königin zum Ritter geschlagen. Plötzlich zeigt sich, dass Scarlet Overkill überlebt hat. Sie reißt der Queen mit ihrem Mann Herb die Krone vom Kopf, wird aber vom noch jungen Gru gestoppt, welcher Scarlet Overkill einfriert und die Krone an sich nimmt. Die Minions sehen Gru als potenziellen neuen Anführer und folgen ihm.

Quelle: Wikipedia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT