Der gute Rat: Zähne und Lippen

Der gute Rat: Zähne und Lippen

736
0
TEILEN

Viele Ratschläge von Großmutter haben wir vergessen. Viele davon funktionieren aber immer noch genauso gut wie Früher

Zahnpflege

  • Weiße Zähne und festes Zahnfleisch erhält man, wenn man sie mit der Innenseite einer unbehandelten Zitronenschale einreibt.
  • Von Nikotin gelb verfärbte Zähne werden wieder weiß, wenn man sie einmal in der Woche mit Salz putzt.

Zahnpflege von innen

  • Zucker, Süßigkeiten und süße Getränke wie Cola schaden den Zähnen in vielerlei Hinsicht: Sie liefern keine Vitamine, entziehen dem Körper aber wichtiges Kalzium und sind zudem der Hauptverursacher von Karies. Essen Sie stattdessen viel frisches vitaminreiches Obst und rohes Gemüse, und nehmen Sie viel Milchprodukte zu sich. Sofern Sie eine Laktatintoleranz haben, bitte auf Milchprodukte verzichten
  • Wenn keine Gelegenheit zur Zahnpflege ist: zuckerfreie Zahnpflegekaugummis kauen oder einen ungeschälten Apfel essen.

Der richtige Umgang mit Zahnseide

  • Machen Sie die tägliche Verwendung von Zahnseide zur Routine, um auch Speisereste zwischen den Zähnen zu entfernen. Den Faden behutsam hin und her bewegen, während man ihn von unten nach oben über die beiden Zahnkanten gleiten lässt. Danach spülen.

Lippen weich

  • Jeden Morgen die Lippen mit einer weichen Zahnbürste behutsam massieren.
  • Raue spröde Lippen werden druch Kakaobutter oder Honig wieder zart.
  • Aufgesprungene Lippen reibt man mit einer frischen Gurkenscheibe, Sahne oder ungesalzener Butter ein.

Fischer Atem

  • Knoblaubgeruch vertreibt man, indem man frische Petersilie oder Anis kaut
  • Für reinen Atem sorgt eine Mundspülung mit 30 Tropfen Myrrhetinktur auf ein Glas warmes Wasser