918
0
TEILEN

Die Darstellung in den klassischen deutschen Medien ist falsch und sehr irreführend.

Auch scheinbar seriöse Medien in Deutschland berichten verzerrt und einseitig. Das fällt immer mehr Menschen auf. Es ist gerade einmal 11 Tage her, dass ein Putschversuch in der Türkei mit vereinten Kräften – vor allem seitens der Bevölkerung – vereitelt wurde.

In den Medien Spiegel, Focus und Bild ist aber zu lesen, dass die Bevölkerung sich zu fürchten hätte und uneins wäre.

Im Gegensatz zu dieser sehr irreführenden Berichterstattung, äußerten sich nun die regierende Partei als auch die Oppositionsparteien einheitlich. Sie sind der Meinung, dass dieser Putschversuch geleitet wurde durch Fethullah Gülen. Dieser hält sich aktuell in den USA auf und möchte die Auslieferung verhindern.

Folgende Nachricht wurde über die türkischen Medien als auch staatliche Institutionen national als auch international bekanntgegeben und verteilt:

by
Binali Yildirim, amtierender Ministerpräsident der Türkei

„Die Terrororganisation FETÖ wurde im inneren als auch im Ausland von sichtbaren als auch nicht sichtbaren Personen und Interessengruppen unterstützt. Was soll ich sagen? Heute sollte jeder einzelne in der Welt zweifelsfrei wissen, wie gefährlich diese bewaffnete Gruppierung ist.

Selbstverständlich haben wir in unserem Land Unterschiede: Wir haben nicht alle die gleiche Hautfarbe oder Haarfarbe. Unsere Augenfarben sind unterschiedlich. Aber in einem unterscheiden wir uns nicht. Unsere Tränen haben alle die gleiche Farbe. Nicht zuletzt deshalb haben wir die Pflicht und Aufgabe für das Wohl und die Zukunft unseres Landes die Einheit aufrecht zu erhalten und die notwendigen Aufgaben zu erledigen. Diese Herausforderung und Verantwortung haben alle zu bewältigen, die in verantwortlichen Positionen stehen.“

Binali YILDIRIM

Ministerpräsident der Türkei
Parteivorsitzender der AK-Partei

 

k
Kemal Kilicdaroglu, Parteivorsitzender der Oppositionspartei CHP

„Dass innerhalb des Militärs die Terrororganisation FETÖ sich derart ausbreiten und Einfluss nehmen konnte, sollte uns alle zum Nachdenken bringen.

Unsere politische Sichtweise als auch die weltliche Anschauung mag durchaus unterschiedlich sein. Aber was den Fortbestand und die Sicherheit unseres Landes angeht, ist es sehr wichtig eine gemeinsame Sichtweise zu haben. Fethullah Gülen muss der Türkei ausgeliefert werden“

Kemal KILIÇDAROĞLU
CHP Parteivorsitzender der Oppositionspartei

 

db
Devlet Bahceli, Parteivorsitzender der Oppositionspartei MHP

„Gruppen, die mit der Türkei eine offene Rechnung haben, nutzen Gülen als einen Joker und Handlanger. Wem immer die terroristische Gruppe FETÖ nutzt, hat sie als Waffe gegen die Türkei eingesetzt. Keine der Putsche hat die Türkei dermaßen erschüttert wie der Putschversuch am 15 Juli. Der 15 Juli war aus unserer Sicht, ein Versuch die Türkei einzunehmen.

 

Jeder von uns hat die Plicht die demokratische Türkei bis zu seinem letzten Atemzug zu verteidigen. Wir müssen uns um die Türkei kümmern. Demokratie ist größer als ein Putsch. Ob FETÖ, PKK oder der IS. Keiner wird der Türkei einen Schaden zufügen können.“

Dr. Devlet BAHÇELİ
Parteivorsitzender der Oppositionspartei MHP

 

Berichterstattung aus der Ferne funktioniert einfach nicht

Liebe Medienlandschaft in Deutschland: Wir wünschen uns mehr objektive Berichterstattung. Wenn Ihr schon über die Türkei berichten wollt oder sollt, dann unterhaltet Euch mit den Menschen vor Ort. Berichterstattung über ein Fernglas funktioniert in der Regel nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT