3577
16
TEILEN

In den USA werden am 08. November die nächsten Präsidentschaftswahlen stattfinden. Es werden Hillary Clinton für die Demokraten und Donald Trump für die Republikaner antreten

Am 08.November 2016 finden die nächsten Präsidentschaftswahlen statt.

Die Kandidaten sind:

Hillary Clinton, Frau des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und ehemalige Außenministerin.

Donald Trump, Bau-Krösus, Multimilliardär und Rüpel

Ist das die Wahl zwischen Pest und Cholera?

Einige stellen sich die Frage, ob das für die USA die Wahl zwischen Pest und Cholera ist. Donald Trump macht mit seinen Erläuterungen der gesamten Welt Angst. Äußerungen wie „Warum setzen wir eigentlich unsere Atomwaffen nicht ein?“  lassen Nichts Gutes vermuten, sollte er gewählt werden.

Hillary Clinton ist aber am Chaos im Nahen Osten direkt mit beteiligt. Als Libyen fiel, sagte Sie „Wir kamen, wir sahen, er starb“. Es zeigt wie leichtfertig sie mit dem Kriegsspiel umgeht. Das lässt darauf hindeuten, dass ebenfalls kein Friedvoller Umgang in Sicht ist.

Ist das also tatsächlich die Wahl zwischen Pest und Clolera?

16 KOMMENTARE

  1. Sind sie nicht Sozial und Demokratisch die Asoziale mit ihrer Stöhrung und sie den Amerikanern die wahl zwischen Aids und Krebs zu lassen?Was sind die aber Demokratisch.Egal wer da an die Macht kommt,am ende tun sie all das was die Eliten wollen.Kasperle Theater.Egal wer dort an der Macht war ob Rosewelt, John F Kennedy,Busch Senior, Bill Clinton, Busch Junior, Obama ect die Strategie blieb immer die selbige. Egal wer Präsident wurde es wurde immer gegen Russen gehetzt und aufgerüstet und Desozialisert und Privatsiert und Konflikte geschührt.er auch immer da in der USA herrscht er verfolgt seid locker 60 jahren die selbe Strategie.Nur falss es einem aufällt, aber seid Jahrztehnten tun die immer konstant das selbe trotzdessen neue Politiker kahmen.Wer aiuch immer der Kopf dahinter ist der muss älter sein wie ein normaler Mensch anders ist das nicht zu erklären.ODer die haben einen Plan der die Lebenszeit eine Menschen überdauert und an den sich neue Leute auch halten.Wie sonst ist sowas erklärbar?Kann jawohl kaum ein zufall sein.Wie kann das sein das die alle immer das selbe verursachen und voranntrieben?MIlitärische weiterentwicklung INterventionen gegen andere ect und immer hatten alle andere Supermächte als Feindbilder.Also wer will das die Supermächte anneinder geraten und warum ist es so wichtig das die dafür herumrüsten wie die irren und immer gefährrlicher werden damit?

  2. Die Beiden Idioten-Statisten werden nach der Wahl keine Unterschiede mehr haben, egal welcher, er wird die Befehle befolgen. Ansonsten schlägt das Kennedy-Syndrom zu !!

  3. Meine Feinde sprechen sich alle für Clinton aus. Das sagt doch schon alles. Bloss nicht noch eine Frau an der Spitze eines Landes.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT