Neue Partei?

Neue Partei?

5303
28
TEILEN

Sollte Jürgen Todenhöfer eine eigene Partei gründen?

Es herrscht sehr viel Unruhe in der politischen Landschaft, sowohl national als auch international. Die klassischen Parteien scheinen keine klaren und in sich schlüssigen Antworten liefern zu können. Deshalb bilden sich auch Parteien, die klare aber sehr undifferenzierte Meinungen vertreten.

Es fehlt das Vertrauen in die Politiker. Die Glaubwürdigkeit ist verloren.

Könnte er die Menschen vereinen?

Der Begriff Führung scheint in Deutschland negativ besetzt. Dennoch: Ohne klare Führung, die das Vertrauen der breiten Masse genießt, kann keine vernünftige politische Richtung eingeschlagen werden.

Braucht Deutschland also eine Leitfigur, die das Vertrauen von unterschiedlichen Schichten, Glaubensrichtungen und Deutschen unterschiedlicher Herkunft genießt?

Ein Mensch, der ohne Furcht die Wahrheit spricht, die Interessen deutscher Politik vertritt und dennoch die Menschen eint.

Dieser Wunsch ist immer häufiger von unterschiedlichen Menschen zu hören. Die nächste Bundestagswahl steht vor der Tür.

Wie erfolgreich und aussichtsreich wäre eine Partei, gegründet und geleitet von Jürgen Todenhöfer?

Was würde er selber dazu sagen?

28 KOMMENTARE

  1. Dem Wahlvieh, welches alle paar Jahre zur Urne rennt um sich den neuen Sklaventreiber auszuwählen in der Hoffnung dass Wahlversprechen eingehalten werden ist nicht mehr zu helfen. Das System sowie der Puppenspieler, bleiben gleich.

  2. Wenn er zusammen mit dem Volk vor dem Parlament für die Souveränität Deutschlands protestiert und erlangt, dann sollte er eine Partei gründen. Ansonsten haben wir eine Partei mehr in Deutschland die der US Agenda folgen muss! Also ansonsten sinnlos.

  3. Nein auf keinen Fall…… im Parteiensystem ist keine Zukunft ,- da alle vereinnahmt sind und dem Kapital sprich den Lobbyisten dienen werden ,……. alle Parteien und Gewerkschaften sind eure Feinde .. sie sind alle wirtschaftsfreundlich und somit gegen EUCH!.- Wann kapiert IHR das endlich ihr primitiven ,kleinen SCHLAFSCHAFE…………………………….

  4. Eine neue und noch eine neue, am Ende kommt nichts dabei raus. Wir haben schon viel zu viele Parteien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT